Nikon Aculon A211 10×50 Fernglas, Tolles produkt!!!

It’s a nice product at a resonable price. When you zoom in at 22 you have to have a stady hand or a tripod , otherwise you do not see tooo much.

Bin mit dem fernglas sehr zufrieden. Es liegt gut in der hand ist nicht zu schwer und liefert für den preis eine sehr gute leistungich würde es wieder kaufen.

Die verarbeitung des acculon10x50 ist tadellos und liegt gut in der hand. Die optik verdient angesichts des preises die volle punktzahl. Eine sehr gute schärfe bis zum rand hin. Die gummiarmierung ist angenehm griffig, der mitteltrieb zur fokussierung arbeitet sauber, geräuschlos und leichtgängig.

Key Spezifikationen für Nikon Aculon A211 10×50 Fernglas (10-fach, 50mm Frontlinsendurchmesser) schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Großer Objektivdurchmesser für ein helles Bild und ein weites Sehfeld; Mehrschichtenvergütung
  • Mit einem Stativ verwendbar
  • Verstellbare Gummiaugenmuscheln, mit denen sich leicht und schnell der optimale Augenabstand einstellen lässt
  • Stoßfeste Gummiarmierung schützt die optischen Elemente und ermöglicht einen leichten, sicheren Griff. Schnelles, einfaches Fokussieren, zentral für beide Augen.
  • Lieferumfang:Aculon A211 10×50 Fernglas schwarz

Kommentare von Käufern

“Preis-Leistung stimmt (10-22×50 Zoom Fernglas), Nikon A 211 10×52: Preis-Leistungsverhältnis stimmt, Super Fernglas als Einstieg auch für Hobby-Astronomen”

Ganz großes kino , das nikon hier abliefert. Nicht wasserdicht, nicht stickstoffgefüllt aber dafür optisch ein highlight in anbetracht des preises. Alles fühlt sich wertig an, läuft satt und spielfrei und lässt sich super einstellen. Trotz vieler wesentlich teurerer gläser eines meiner absoluten lieblingsstücke, da das beobachten damit einfach spaß machtwer überlegt, ob es das günstigere olympus 7×35 dps-i oder das nikon werden soll: allein die qualität des gehäuses wäre mir die paar kröten aufpreis wert.

Top fernglas sehr zur empfehlen randscharf auch noch bei 18 mal rangezoomt und sehr gute lichtstärke auch noch bei zunehmender dunkelheit. Nikon Aculon A211 10×50 Fernglas (10-fach, 50mm Frontlinsendurchmesser) schwarz Bewertungen

Das produkt entsprach den angaben. Die sendung traf sehr rasch nach der bestellung ein.

Das nikon aculon 7×35 war ein zufallskauf, weil ich ein geschenk gesucht habe. Bem test des geschenks fiel mir dann auf, dass das fernglas ein außerordentlich gutes bild erzeugt. Details beim beobachten von z. Enten auf kurze entfernung von ca. 20 meter lassen sehr viele details erkennen und das bild ist offensichtlich dreidimensional. Die schärfentiefe ist auch ordentlich, so dass auch der dioptrienausgleich nicht zu einer doktorarbeit wird. Die farbsäume halten sich in grenzen und sind eher mit dem bleistift gezogen als mit einem filzstift, um die stärke zu beschreiben. In der bildmitte sind die farbsäume kaum vorhanden. Die randschärfe fällt auf kurze distanzen nicht sonderlich auf, bei einem weiten blick von mehreren kilometern entsteht ein leichter tunnel.

Erstaunlich gutes bild für diese preisklasseaber nicht wirklich vergleichbar mit guten ferngläsern der mittel- und oberklassedeutliche randunschärfeokulare beschlagen sehr schnell, deshalb kaum fürs wandern etc. Geeignetaber ein gutes fernglas für kinder oder für das handschuhfach.

Sieht sehr wertig aus und die qualität ist hervoragend. Man kann gegenstände in weiter ferne sehr gut heranholen und das bild ist völlig klar.

Vor einem jahr habe ich mich für ein zoom-fernglas interessiert und auch mehrere bestellt. Es war auch eines von yukon dabei. Mir haben nach den test`s mit den ferngläsern die augen so wehgetan, dass ich erstmal genug davon hatte. Keines davon war ordentlich justiert. Nur ein nikon war nicht dabei. Das a211 wollte ich aber noch probieren, und bingo. Meine entäuschung über zoom-ferngläser hat bis vorgestern gehalten. Aber gestern kam das nikon endlich an. Das nikon ist supergut justiert, es macht spass damit die umwelt zu beobachten, und auch ranzuzoomen. Ich kann allen entäuschten das a211 nur empfehlen.

Hatte vorher ein wesentlich teureres eschenbach fernglas mit gleichen technisch-optischen werten, aber mit dem ich überhaupt nicht zurecht gekommen bin. Es war schwer beim durchgucken keine abschattungen zu sehen, das hat keinen spaß gemacht. Lag vielleicht an der dachkantkonstruktion. Deshalb wollte ich wieder zurück zu einem porro fernglas und wurde von diesem nikon nicht enttäuscht. Steht in der optischen leistung dem über dreimal so teuren eschenbach in nichts nach. Das fokusierrad läuft sauber und ohne “leerlauf” beim nachregulieren, das heißt die innere verzahnung greift gut ineinander. Das war auch schlechter beim eschenbach. Liegt gut in der hand, angenehm gummierte oberfläche. Nur die abdeckkappen sind nicht 100%ig durchdacht. Auf der okularseite sitzen sie viel zu locker, lässt sich aber vielleicht mit ein, zwei bahnen isolierband auf der kappeninnenseite korrigieren.

Sehr gutes und helles fernglas mit gewinde zur montage auf stativ mit passendem adapter (gesondert bestellen ca. – 8 €}gut geeignet für erkundungen am sternenhimmel.

Ich habe dieses zoomfernglas wirklich eingehend mit anderen gläsern verglichen und gründlich getestet. Mein ergebnis ” hervorragend “. Dieses fernrohr ist in der helligkeit und schärfe absolut mit einer sehr guten festbrennweite vergleichbar, auch das sehfeld ist voll ausreichend und nicht wie oft geschrieben zu klein. Auch die handlichkeit ist sehr akzeptabel. Ein sehr gutes und leistungsstarkes zommfernglas. Ich würde sagen, in dieser preisklasse und mit diesen optischen leistungen dürfte es schwer sein etwas vergleichbares zu finden.

Das nikon 10-22×50 zoom-fernglas liefert in den niederen vergrößerungen gute, scharfe bilder. In der höchsten vergrößerung tritt eine ganz geringe randunschärfe auf. (sinnvoll kann man vergrößerungen über ca. 12x nur auf einem stativ oder behelfsstativ nutzen, sonst zittert das bild zu stark. Ein adapter für ein stativ liegt bei. ) die abbildungsleistung ist für den preis insgesamt gut – natürlich nicht auf dem niveau von zeiss, swarovski oder leica-gläsern, die kosten aber auch ein mehrfaches. Das sehfeld auf 1000m ist deutlich geringer als bei gläsern mit festbrennweite, das ist bei allen zoom-gläsern dieser preisklasse so, das sollte man beim kauf berücksichtigen. Der verstellmechanismus ist leichtgängig und präzise, ich hoffe das bleibt auch bei langjähriger nutzung so.

Ich hatte schon einige ferngläser, jedoch war die qualität leider oft mehr als miserabel . Mit dem nikon a211 bin ich sehr zufrieden. In allen einstellungen, sind die objekte deutlich zu erkennen. Ich habe es freunden weiter empfohlen und diese haben es sich auch gekauftpreis-leistung ist sehr gut.

Das nikon aculon ist mein erstes fernglas, so dass ich keine vergleichsmöglichkeiten mit anderen modellen habe. Bisher bin ich mit dem nikon-fernglas sehr zufrieden, bereits der erste eindruck war sehr gut: das fernglas ist nicht allzu schwer, liegt gut in der hand, ist gut verarbeitet. Beim ersten einsatz empfand ich das fernglas noch als etwas fummelig (dioptrieneinstellung, fokussieren), doch schon beim zweiten gebrauch gelingen die anpassungen problemlos und viel schneller. Dass bei der dioptrieneinstellung keine zahlen angegeben sind, hat mich anfangs gestört, doch auch daran habe ich mich gewöhnt. Eine brille möchte ich mit dem fernglas nicht benutzen, da ich mir das weniger bequem vorstelle. Bei der dioptrieneinstellung werden personen mit ausgeprägterer sehschwäche, die das fernglas ohne brille oder kontaktlinsen benutzen möchten, schwierigkeiten bekommen, denn der spielraum geht nur von -2. Die zoomleistung ist für meinen gebrauch absolut ausreichend, das bild stets klar und scharf. Kleinere minuspunkte sind die chromatische aberration, die bei starkem kontrast zwischen vorder- und hintergrund auftritt, und dass die abdeckungen der linsen auf mich eher instabil wirken, die gummiabdeckungen fallen relativ leicht ab, so dass die linse dann ungeschützt ist und beschädigt werden kann.

Nach langem suchen und ausprobieren, bin ich endlich fündig geworden. Preis/leistungsverhältnis passt und kann es nur weiterempfehlen. Test wurde immer mit einem zeiss glas durchgeführt.

Einzigst die frontschutzkappen sind eher nicht am hängegurt sinnvoll zu befestigen, was aber den spass mit diesem superfernglas nur gering einschränkt.

Das prostaff 7 s 8 x 30 ist der überhammer – eine traumhafte optik mit einem traufhaften handling. Das 7 x 50 ist eine zumutung. Möchte ich nicht geschenkt haben. Liegt nicht in der hand, doppelbilder, dunkle abschattungen.

Astronomiye ilginiz var ise başlangıç seviyesi için çok mükemmel bir ürün. Keskin ve kaliteli bir görüş sağlıyor.

Ein fernglas, das (im gegensatz zu 7×50) ein sehr weites blickfeld hat, sollte einen passenden augenabstand aufweisen, sonst kommt z. Ein brillenträger gar nicht so nahe ran, dass der weitwinkel-ausschnitt gesehen werden kann. Ohne brille sieht man zwar bis zum rand, dieser ist aber nicht mehr ganz scharf. Preislich ist das glas sicher ok, aber für mich nicht brauchbar. Jetzt habe ich das nikon action ex 7×35. Es kostet zwar das doppelte, aber ist absolut top, was augenabstand und randschärfe betrifft.

Mit kleinster vergrößerung großes und helles bild, mit hohem zoom etwas dunkler, aber noch akzeptabel. Bei 22-facher vergrößerung kaum ruckelfrei zu halten. Da ist der adapter für eine stativunterstützung schon recht praktisch. Das stativ sollte aber auch stabil genug sein. Die okularabdeckung ist für beide okulare mit festem abstand starr, unpraktisch. Die objektivabdeckung tatsächlich wie schon gelesen aus kaum biegsamen kunststoff. Eine ordentliche hülle liegt bei. Zum vergleich ein altes zeiss- 7×50 ist das nur unmerklich schlechter. Zusammenfassend: empfehlenswert auch hinsichtlich des preises.

Ich habe dieses zoomfernglas wirklich eingehend mit anderen gläsern verglichen und gründlich getestet. Mein ergebnis ” top “, dieses fernglas ist in der helligkeit und schärfe absolut mit einer sehr guten festbrennweite vergleichbar, auch das sehfeld ist voll ausreichend und nicht wie oft geschrieben zu klein. Auch die handlichkeit ist sehr akzeptabel. Ein sehr gutes und leistungsstarkes zoomfernglas. Ich würde sagen, in dieser preisklasse und mit diesen optischen leistungen dürfte es schwer sein etwas vergleichbares zu finden. Damit kann ich das zoomfernglas nikon aculon a211 10-22×50 nur empfehlen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nikon Aculon A211 10x50 Fernglas (10-fach, 50mm Frontlinsendurchmesser) schwarz
Rating
4,0 of 5 stars, based on 75 reviews